Skip to content

2. INTERALPINE ENERGIE- & UMWELTTAGE

Der Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Alle bisherigen Anstrengungen reichen nicht aus, die globale Erderwärmung auf ein akzeptables Maß zu beschränken. Fernwärmeanlagen sind klimaschonend: lokale und regionale Anbieter stellen privaten Haushalten, Großkunden und der Industrie Fernwärme zur Verfügung und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstoßes. Gleichzeitig schaffen diese Anlagen eine wichtige regionale Wertschöpfung. Aber es gibt auch technische und wirtschaftliche Herausforderungen.

Am 07. & 08. November 2019 fand die 2. Auflage der Interalpinen Energie- und Umwelttage in Mals in Vinschgau statt. Referenten aus Südtirol, Österreich und Deutschland lieferten interessante Vorträge zum Motto ” Fernwärme – wie rentabel ist dezentraler Klimaschutz?”und es wurden verschiedene ökologische und sozio ökonomische Aspekte der Fernwärmeanlagen erörtert. Dadurch konnten in diesem Bereich tätige Akteure neue Ideen und Ansätze für das zukünftige Handeln mitnehmen.

Zur hochkarätigen Rednerriege zählten Dr. Marc Zebisch, Eurac Research, DI Dr. Gerhard Löffler, Abteilung Lebensgrundlagen und Energie, Salzburger Landesregierung, Bettina Geisseler, Geisseler LAW (in Vertretung durch Walter Gostner), Andrea Marmsaler, SYNECO group GmbH/Gruppe Kofler Energies, Christian Holzinger, Aqotec GmbH, Dr. Ing. Jens Kühne, AGFW, Thomas Stockerl, GTU Geothermie Unterschleißheim AG, DI Georg Tollinger, TIGAS- Erdgas Tirol GmbH, Thomas Egger, SEV – Südtiroler Energieverband, Roland Schroffenegger, Fernheizwerk Gossensass Genossenschaft und Mag. Ulrich Veith, E-AG & Bürgermeister von Mals.

Das Organisationsteam bestehend aus dem IBI – Euregio Kompetenzzentrum, dem Ingenieurbüro Patscheider & Partner GmbH, dem Südtiroler Energieverband – SEV, Geisseler Law und TIQU- Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe GmbH, bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmer und bei den Referenten für die spannenden und interessanten Vorträge.