DIE QUELLE FÜR BESTES WASSER SIND SIE!

DIE WASSERVERSORGUNG EINER GEMEINDE IST EIN SENSIBLES SYSTEM UND EIN ZENTRALES ELEMENT DER GRUNDVERSORGUNG EINER KOMMUNE. SICHERN WIR  DIE QUALITÄT UNSERES TRINKWASSERS!

Sauberes Wasser ist auch im alpinen Raum keine Selbstverständlichkeit mehr. Anthropogene Verunreinigungen stellen zunehmend eine Gefahr für unser Wasser dar. Wir unterstützen Sie  bei der Sicherung der Wasserqualität.

PDF Download

Weiterlesen

DER BAUSTOFF IM KREISLAUF – Vom Abbruchmaterial zu hochwertigen Bauprodukten

Der neue Trend beim Abbruchmaterial UPCYCLING STATT DOWNCYCLING. Eine zu Ende gedachte Kreislaufwirtschaft beinhaltet die Gesamtplanung, die Herstellung von Bau stoffen, die Ausführung, den kontrollierten Rückbau, die qualitative Aufbereitung der  Abbruchmaterialien und die Wiederverwertung dieser zu hochwertigen Bauprodukten. Der Umgang mit Abbruchmaterialien im Hoch- und Tiefbau stellt seit jeher eine ökonomische und  ökologische Herausforderung dar.…

Weiterlesen

TIQU stellt sich vor – „WIE TIQU TICKT“

Am Donnerstag, den 19. September 2019 war es soweit, das TIQU-Tiroler Qualitätszentrum stellte sich offiziell vor.

Zahlreiche Vertreter aus Politik, von Behörden, der Wirtschaft, öffentlichen und privaten Auftraggeber uvm. folgten der Einladung des TIQU und sorgten für eine branchenübergreifende Kommunikation im gemütlichen Rahmen.

Weiterlesen

IBI – 1. Interalpine Ressourcentagung – Ein Artikel von Simon Mariacher

„Wer Vor-Denkt Muss Nicht (Da)Nach-Denken!“ 5./6. September 2019   Der Erste Schritt… Atemberaubender Ausblick in schwindelerregender Höhe auf stabilem Beton. So präsentiert sich die 1. Interalpine Ressourcentagung am 5. September 2019 im LUMEN am Kronplatz. Bekannte Gesichter begrüßen sich freudig – hier befinden sie sich im Kreis von Gleichgesinnten. Die Veranstaltung eröffnen die beiden Organisatoren…

Weiterlesen

1. INTERALPINE RESSOURCENTAGUNG

Nicht nur Fragen der Mobilität, der Energiewende und des Verkehres sollen Themen der EUREGIO sein, sondern auch die Wiederverwertung im Baugewerbe.

Experten aus ganz Mitteleuropa trafen sich am 5. und 6. September bei der 1. Interalpinen Ressourcentagung am Kronplatz in Südtirol, um gemeinsam Themen zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks durch die Schonung und Wiederverwertung von Ressourcen im Baugewerbe zu diskutieren.

Weiterlesen

ENTFERNUNG VON SCHADSTOFFEN ZUR TRINKWASSERAUFBEREITUNG

Die Anwesenheit unterschiedlicher geogen oder anthropogen eingetragener Elemente und Verbindungen machen eine Aufbereitung von Grundwasser und Oberflächenwasser zur Gewinnung von Trinkwasser notwendig. In Trinkwasser über den gesetzlichen Grenzwert enthaltene Elemente und Verbindungen, wie z.B. Arsen, Fluorid, Uran, Ammonium, Antimon, Radium oder organische Verbindungen, wie z.B. Medikamentenrückstände und Pestizide können selektiv in Filtersystemen aus Wasser entfernt werden.

Weiterlesen

Vom Baustofflabor der Wasser Tirol GmbH zu TIQU, dem Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe

Wir stehen im Wandel. Die Errichtung und der Betrieb von Bau- und Infrastrukturprojekten wird immer komplexer. Ein zeitgemäßer und nachhaltiger Umgang mit den sensiblen Ressourcen „Grund und Boden“ bedarf daher moderner Strukturen, exzellenter Experten sowie interdisziplinärer Teams. Nur auf diese Weise werden Bauherren, Kommunen, Länder und vor allem die nächsten Generationen einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Nutzen aus unserer Tätigkeit ziehen.

Weiterlesen

Stabilität von Betonbauwerken auch bei 1.000°C?

Bricht in einem Tunnel Feuer aus, hat die Hitze kaum eine Möglichkeit zu entweichen. Innerhalb kürzester Zeit kann die Temperatur auf über 1000 °C ansteigen. Die Hitze kann zu explosiven Abplatzungen des Betons führen und somit die Stabilität des Bauwerks schwächen. Durch optimierte Betonrezepturen können diese Abplatzungen verhindert werden. Die Eignung dieser Betonrezepturen muss im…

Weiterlesen