Skip to content

AUSBILDUNG HEISST IMMER WEITERBILDUNG:
AUSGELERNT IST PRINZIPIELL GAR NICHTS

Der Wille, immer noch besser zu werden, ist in unserem Netzwerk permanent spürbar. Mehr zu tun als nötig und mit Freude am Neuen zu experimentieren, bedeutet für uns auch, mit System und Fachkompetenz das Bewusstsein aller am Bau Beteiligten laufend zu erhöhen. Daher bieten wir hochkarätige Workshops und Fachseminare an, um ausgetretene Pfade zu verlassen und Neues zu initiieren. Die dafür notwendigen Wissens- und Verantwortungsgrundlagen schaffen wir mit unseren nationalen und internationalen Fachexperten und Referenten.

Unsere nächsten Fortbildungen

RECYCLINGBAUSTOFF­VERORDNUNG UND BUNDESABFALL­WIRTSCHAFTSPLAN

Praxistauglich- oder Untauglich

17. Jänner 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Programm Recyclingbaustoffverordnung

Viel wurde darüber geschimpft, viel darüber diskutiert und vieles in Frage gestellt. Wie ist aber der derzeitige Stand. Vertreter von Behörden, Bauherren, Prüf- und Inspektionsstellen und ausführenden Firmen stellen ihre Sichtweise zum diesem Thema dar. Vor allem sollen Probleme in der Umsetzung in die Praxis in dieser Veranstaltung diskutiert und Lösungsvorschläge erörtert werden.

Mehr lesen...

GEWÄSSERSCHUTZANLAGEN

Notwendig & Verpflichtend!

24. Jänner 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Programm Gewässerschutzanlagen

Sämtliche Abwässer von Baustellen, als auch vom hochrangigen Straßennetz müssen durch Gewässerschutzanlagen gereinigt werden. Obwohl „Notwendig & Verpflichtend!“ wird dieses Thema oftmals stiefmütterlich behandelt. Welche Gefahren gehen von diesen Abwässern aus? Wie sehen die Vorschriften aus? Welche Möglichkeiten der Abwasseraufbereitung gibt es? Diese Fragen sollen im Rahmen dieser Veranstaltung beantwortet werden.

Mehr lesen...

BODEN- & FELSMECHANIK

Wissen mit grosser Bedeutung!

28. Jänner 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Boden und Felsmechanik

Die Boden- und Felsmechanik gewinnt zunehmend an Bedeutung. Vor allem deren Einfluss des Untergrundes auf die Planung, Bau und Betrieb von Infrastrukturprojekten wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt. Dass die Boden- und Felsmechanik ein Wissen mit großer Bedeutung ist, werden absolute Fachexperten auf diesem Gebiet im Rahmen dieser Veranstaltung präsentieren.

Mehr lesen...

BETONTECHNOLOGIE

Neu?- oder wussten das die „ALTEN“ schon?

07. Februar 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Programm Betontechnolgie

„Betontechnologie ist keine große Wissenschaft. Die Qualität von Betonbauteilen hängt maßgeblich vom Hausverstand, der richtigen Einschätzung von Rahmenbedingung und vor allem von der Erfahrung der beteiligten Akteure ab.“ so Dr. Thomaseth. Experten aus dem Bereich der Betontechnologie werden im Rahmen dieser Veranstaltung ihr Wissen zu Problemstellungen im Bereich der Betontechnologie, die fast täglich in der Praxis vorherrschen, preis geben.

Mehr lesen...

AUFBEREITUNG VON GESTEINSKÖRNUNGEN

Standard oder technische Herausforderung?

21. Februar 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Programm Aufbereitung von Gesteinskörnungen

Der Aufbereitung von Gesteinskörnungen, wie auch der Wiederverwertung von Aushub- und Ausbruchmaterialien, wurde in der Vergangenheit keine große Bedeutung beigemessen. Zunehmend gelangt man jedoch zur Erkenntnis, dass die Art der Aufbereitung bzw. der Maschinentechnik maßgeblichen Einfluß auf die Qualität von Gesteinskörnungen und auf die Wiederverwertungsmöglichkeiten hat. Wie sollte zukünftig die Herangehensweise bei solchen Themen sein. Können Vorversuche im Labor, Fachexperten auf diesem Gebiet, …. helfen optimale Lösungen zu finden? Sind vor allem bei Großbaustellen vertragliche Regelungen im Vorfeld überhaupt möglich? Wenn ja, aber ein Hindernis? Experten versuchen diese Fragen in dieser Veranstaltung zu beantworten und präsentieren Ihre Erfahrungen von Großbaustellen.

Mehr lesen...

ENTFERNUNG VON SCHADSTOFFEN ZUR TRINKWASSERAUFBEREITUNG

Verfahren der Wasseraufbereitung

13. März 2020
Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe
Programm wird vorbereitet

Die Anwesenheit unterschiedlicher geogen oder anthropogen eingetragener Elemente und Verbindungen machen eine Aufbereitung von Grundwasser und Oberflächenwasser zur Gewinnung von Trinkwasser notwendig. In Trinkwasser über den gesetzlichen Grenzwert enthaltene Elemente und Verbindungen, wie z.B. Arsen, Fluorid, Uran, Ammonium, Antimon, Radium oder organische Verbindungen, wie z.B. Medikamentenrückstände und Pestizide können selektiv in Filtersystemen aus Wasser entfernt werden.

Mehr lesen...

Abgeschlossene Fortbildungen